#einfach machen freiberuflich

#einfachmachen und den Traumjob finden

Werbung

#einfachmachen ist eine Kampagne von "Das Handwerk" und hat vor allem ein Ziel: Junge Leute zu animieren, einfach das zu machen, worauf sie Lust haben. Sich in ihren Traumberufen einfach mal auszuprobieren - egal was andere sagen.

Was noch hinter der Kampagne steckt und warum #einfachmachen auch für die Freiberuflerin ein wichtiges Lebensmotto sein kann, verrate ich euch in diesem Bericht!

#einfachmachen - wirklich so einfach?

Das Leben besteht aus einer Menge Erwartungen. Die Eltern erwarten einen guten Schulabschluss, eine "ordentliche" Ausbildung und dabei im Idealfall das Ziel vor Augen, später gutes Geld mit dem gewählten Beruf zu verdienen. Doch was möchte man selbst? Ist der Wunsch der Eltern, sich für ein Studium einzuschreiben wirklich das, worauf man Lust hat? Könnte es nicht super langweilig werden, Tag für Tag am Schreibtisch zu sitzen und über Büchern zu grübeln?

Die Kampagne von "Das Handwerk" setzt genau hier an. Menschen müssen sich ausprobieren können im Leben um zu lernen, worauf sie wirklich Lust haben. Ist der Beruf als Buchbinder oder Maskenbildner vielleicht interessanter als der eines technischen Produkdesigners und was macht eigentlich eine Modistin den ganzen Tag? #einfachmachen soll dazu anregen, sich in verschiedenen Berufen auszuprobieren, hinter die Kulissen zu schauen und dabei vor allem festzustellen, woran man selbst Spaß hat und welcher Job wirklich der eigene Traumjob werden könnte.

Mit dem Berufechecker findet man schnell Vorschläge zu Ausbildungsberufen aus dem Handwerksbereich, die gut zu einem passen könnten. Möchtest du im Freien arbeiten? Dich mit Menschen beschäftigen? Bist du eher künstlerisch veranlagt oder sind Maschinen für dich viel interessanter?

#einfachmachen holzspielzeughersteller

Wusstest du, dass es den Beruf des Holzspielzeugherstellers gibt oder würdest du dich gern mal als Konditorin ausprobieren? Wolltest du schon immer mal wissen, wie ein Glasveredler oder ein Edelstein-Graveur den Tag verbringt?

Bei der #einfachmachen Kampagne finden zwei junge Menschen genau dies heraus und versuchen sich in diversen Berufsfeldern aus. Wann wirst du dich ausprobieren? Testen, welcher Beruf dir liegt? Den Sprung wagen und vielleicht auch aus dem bestehenden Job in ein neues Gebiet springen, an dem du vielleicht viel mehr Spaß hast?

#einfachmachen träume erfüllen

Warum jeder #einfachmachen sollte

Viel zu selten erfüllen wir uns unsere Wünsche und Träume. Leben nach den Vorstellungen der anderen, weil uns der Mut fehlt, unser Leben selbst in die Hand zu nehmen - und dies zieht sich durch alle Altersklassen hindurch! #einfachmachen und Träume erfüllen ist viel mehr als nur eine Aufforderung um den Mut zu haben, sich auszuprobieren und vielleicht auch mal gegen den Strom zu schwimmen.

Man muss sich ausprobieren um herauszufinden, was einem liegt - und was nicht. Dass man dabei Fehler machen darf oder einfach lernt, dass man sich selbst verschätzt hat - all das gehört dazu!

Auch als Freiberufler muss man #einfachmachen, probieren und sich trauen. Nur wer wagt, kann auch gewinnen und sich so seine Träume erfüllen.

Wohin wird dein Weg dich führen?

Weißt du schon, wohin dein Weg dich führen wird? Bist du noch auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz, dann schau gern mal beim Lehrstellenradar vorbei und lasse dir Ausbildungsplätze in deiner Nähe anzeigen.

Du bist fertig mit der Ausbildung und möchtest eine neue Berufung finden? Dann trau dich und mache einfach mal das, worauf du Lust hast! Nutze Urlaubstage für Praktikas in unterschiedlichen Firmen und wenn du dort nicht nur einen neuen Beruf, sondern deine Berufung gefunden hast, dann weißt du hoffentlich, wohin dich dein Weg führen wird!

Vor allem vergiss eines nie: Es ist nie zu spät für Veränderungen im Leben - egal wie alt du bist!

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit "Das Handwerk"

No Comments

Leave a Comment